Elektrizität in Pflanzen in faszinierende Lichtveränderungen umwandeln

28. September 2017, 10:27 Uhr
Die Beliebtheit einiger sogenannter esoterischer Projekte, die in den Anfängen von Elektor veröffentlicht wurden, war enorm. Der Kirlian-Effekt war z. B. über die Maßen beliebt. Den elektronischen Verkalkungsverhinder kann man heute noch in jedem Baumarkt kaufen. Sind solche Themen immer noch von Interesse?
Die Potentialunterschiede an Pflanzen erregten das Interesse von Walter Polleros, der sein BioLight-Projekt beim Fast Forward Award auf der electronica 2016 präsentierte. Die elektrischen Schwankungen an einer Plfanze werden von seiner Elektronik erfasst und durch eine RGB-LED in faszinierende Farbveränderungen übersetzt. Das beleuchtet den lichtdurchlässigen Topf der Pflanze.
 
Ob Skeptiker oder Enthusiast: Wir interessieren uns für Ihre Kommentare. Humor ist besser als Sarkasmus...
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel