DC/DC-Konverter für FPGAs mit 35 W benötigt nur 1,7 cm²

27. Januar 2016, 22:21 Uhr
DC/DC-Konverter für FPGAs mit 35 W benötigt nur 1,7 cm²
DC/DC-Konverter für FPGAs mit 35 W benötigt nur 1,7 cm²
Gerade FPGAs, mit ihren Millionen integrierten Transistoren brauchen eine sehr gute Spannungsversorgung um fehlerfrei zu funktionieren. Da eben dies ein kritischer Aspekt bei der Programmierung von FPGAs ist, erstaunt es nicht, dass sich gerade FPGA-Hersteller mit der Entwicklung guter Schaltregler für diesen Zweck beschäftigt haben.

Beim neuen Enpirion (wer denkt sich nur immer solche Namen aus?) handelt es sich um einen Step-Down-Regler mit 6 A Ausgangsstrom von Altera, nun Teil des Intel-Imperiums. Im Kern ist es ein gut ausgestattetes PowerSoC mit integrierter Spule, das nur eine Fläche von 8 x 8 mm belegt und somit auf eine Leistungsdichte von immerhin 56 W/cm² kommt. Das IC EN6362QI ist das erste einer neuen Generation von Leistungshalbleitern mit niedrigen Versorgungsspannungen, die für die Spannungsversorgung von FPGAs der Familien Cyclone und MAX gedacht sind.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel