Computer im Ohr

5. Juli 2016, 11:40 Uhr
Here One von den Doppler Labs
Here One von den Doppler Labs
Here One stammt von den Dopple Labs aus San Francisco und soll angeblich das weltweit erste All-in-one-Funk-Hörsystem sein.

Bestehend aus zwei Funk-Stöpseln und einer App (was sonst) kombiniert Here One die althergebrachte Funktion als Kopfhörer mit sogenanntem „smart listening“ sowie Störgeräuschunterdrückung. Here One ist kompatibel mit Siri und Google Now, dem Streaming von Musik und der Überlagerung von Audiosignalen bezüglich von Umweltgeräuschen.

Außerdem kann man damit selbstverständlich auch Telefongespräche entgegen nehmen und es funktioniert auch mit Sprachbefehlen. Weiter kann es unerwünschte Geräusche aus der Umwelt wie etwa Sirenen, einen lauten Chef, ein weinendes Baby, Schwätzer im Büro etc. unterdrücken, während man ein anderes Gespräch führt. Es ist sogar in der Lage, Sprache selektiv zu verstärken, sodass man selbst in einer großen Menschenansammlung oder auf einer Party jedes Wort versteht – letzteres ist wohl in San Francisco besonders wichtig ;-)

Als richtiges Wearable bewerben die Erfinder ihr Produkt Here One sogar mit „Remix your world” – die Geräusche der Umwelt werden dadurch also so etwas wie neu abgemischt und klangverbessert. Man könnte den mageren Elektromotor-Sound eines Tesla in das Zwölfzylinderknurren eines Ferrari verwandeln. Oder so. Auch das mag in San Francisco wegen der dortigen Tesla-Dichte sehr nützlich sein, wenn man es eilig hat und unachtsam eine Straße überquert. Vielleicht hilft es ja auch, wenn im Radio gerade die falsche Musik läuft...
  

 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel