CES: Intel setzt auf Wearables

7. Januar 2015, 20:47 Uhr
CES: Intel setzt auf Wearables
CES: Intel setzt auf Wearables

Intel hat auf der diesjährigen CES neben anderen Highlights jetzt mit Curie ein gerade einmal knopfgroßes „Entwicklungsboard“ vorgestellt, das den Markt für Wearables öffnen soll.

Curie ist nicht das erste Kit für den Bereich Wearables. Intel hatte zuvor schon die Systeme Galileo und Edison vorgestellt, doch keines ist so winzig wie dieses runde Mikrocontroller-Board in Knopf-Form. Auf diesem winzigen Modul steckt der neue SoC Quark SE. Dieser 32-bit-Controller aus der Quark-Familie enthält 80 KB SRAM und 384 KB Flash. Weiter beherbergt das Board einen Accelerometer und ein Gyroskop mit insgesamt sechs Achsen, DSP-Technik samt Auswertungslogik, Bluetooth LE und einen Akkuladeprozessor.

Das Mini-Board ist für den Einsatz in Wearables aller Art gedacht. Der Einsatzbereich erstreckt sich dank der kleinen Abmessungen vom Fitness-Tracker bis zu Schmuck, der dann mit Sensor-Integration aufwarten kann. Die neuen Boards sind allerdings leider nicht sofort lieferbar. Interessierte müssen sich noch bis zur zweiten Jahreshälfte 2015 gedulden, denn erst dann ist die Auslieferung des Quark-SE-Chips vorgesehen.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel