Branchenweit erster Automotive-USB-3.1-SmartHub mit USB-C-Support ermöglicht 10-mal schnellere Datenraten in Infotainmentsystemen

26. Februar 2019, 17:00 Uhr
Bild: Microchip
Bild: Microchip
Microchip stellt einen Automotive-qualifizierten USB 3.1 Gen1 SmartHub IC vor, der im Vergleich zu bestehenden USB-2.0-Lösungen bis zu 10-mal höhere Datenraten bietet und die Indexierungszeiten verkürzt, um das Benutzererlebnis in Fahrzeugen zu verbessern. Um die zunehmende Verbreitung von USB-C im Smartphone-Markt zu unterstützen und eine universelle Datenanbindung in Fahrzeugen zu ermöglichen, enthält der SmartHub IC USB7002 Schnittstellen für USB-C-Anschlüsse.
 
Wesentliche Leistungsmerkmale:
  • 5Gbit/s-SmartHub-IC erfüllt die zunehmenden Anforderungen an die Datenanbindung im heutigen Smartphone-Markt
  • Schnelleres Daten-Streaming, schnellere Video-Downloads und In-Vehicle-Kommunikation
  • Patentierte FlexConnect-Technik unterstützt dynamische Wechsel zwischen USB-Host und -Device
  • Darstellung der Smartphone-Benutzeroberfläche im Fahrzeug – mit Sprachbefehlen und gleichzeitigem Laden

Da Fahrzeughersteller immer mehr Funktionen in Fahrzeuge integrieren und diese zu den Mobiltelefon-Apps kompatibel machen, erfordert die Rolle von USB für eine zuverlässige Datenübertragung einen robusten Betrieb und höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Die Verbraucher erwarten heute sofortige Reaktionen von Infotainmentsystemen, obwohl viele Funktionen gleichzeitig in Fahrzeugen ablaufen – von der Übertragung von Kartendaten über die Musikwiedergabe bis zur Interaktion mit Benutzeroberflächen. Die 5Gbit/s-SuperSpeed-Datenrate von USB 3.1 gewährleistet eine höhere Bandbreite und maximale Funktionalität. Damit eignet sich der Standard für Anwendungen, die Gigabit-Geschwindigkeiten für schnelleres Datenstreaming, schnelle Downloads und Kommunikation im Fahrzeug erfordern. Der USB7002 reduziert auch die Downloadzeit für große Videodateien, was sich für Fahrzeuge mit integrierten 4K-Dash-Cams als ideal erweist.
 
Die Nachfrage der Verbraucher nach einem schnelleren Laden von Mobilgeräten hat zu einem Anstieg von USB-C im Smartphone-Bereich geführt. Der USB7002 vereint die Vorteile von USB 3.1 mit der steigenden Beliebtheit von USB-C.

Er ermöglicht direkte USB-C-Verbindungen über native CC-Pins (Configuration Channel) und integrierte 2:1-Multiplexer, die den reversiblen Anschluss des USB-C-Steckers unterstützen.
weiter >> 1/2
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel