Beschleunigungsrekord für Elektroautos: 2,15 s von 0 auf 100 km/h

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
Beschleunigungsrekord für Elektroautos: 2,15 s von 0 auf 100 km/h
Beschleunigungsrekord für Elektroautos: 2,15 s von 0 auf 100 km/h

Das DUT-Racing-Team der TU Delft (NL) hat den Weltrekord für die Beschleunigung von Elektroautos gebrochen. Von 0 auf 100 km/h benötigte das Versuchsfahrzeug lediglich 2,15 s. Der bisherige Rekord lag noch bei 2,68 s und wurde daher mehr als deutlich übertroffen.

 

Für den Rekordversuch nutzten die Studenten ihr selbst gebautes Fahrzeug von 2012, das DUT12. Dabei handelt es sich um ein Fahrzeug mit Vierradantrieb und nur 145 kg Gewicht. Das Fahrzeug wurde ursprünglich für den Wettbewerb Formula Student gebaut, wo es in Hockenheim zum inoffiziellen Weltmeister gekürt wurde.

 

Die Studenten versuchten alles, um den Beschleunigungsrekord zu brechen. Zunächst wurde das Auto so leicht wie möglich gemacht. Der entscheidende Unterschied lag aber in den Motoren. Bei der Formula Student waren nur 114 PS erlaubt. Die Motoren hätten mehr leisten können, weshalb sie beim damaligen Rennen gedrosselt werden mussten. Nun aber wurde die volle Leistung von 135 PS genutzt, wodurch die Studenten auf ein Leistungsgewicht von fast einem PS pro kg Gewicht kamen.
Vor dem Start wurden zusätzlich die Reifen aufgewärmt. Auch beim Fahrer wurde der passendste – sprich das leichteste und damit ein weibliches Mitglied des Racing Teams ausgewählt. Beim offiziellen Wettbewerb erreichte die Pilotin schon 2,5 s für die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h. Anschließend versuchte sie es noch einmal und erreichte die sagenhafte Zeit von 2,15 s.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel