AVR-Controller: Low-Cost-Experimentierboard im Selbstbau

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
AVR-Controller: Low-Cost-Experimentierboard im Selbstbau
AVR-Controller: Low-Cost-Experimentierboard im Selbstbau

Auf der Internetseite weigu.lu finden Schüler, Studenten und Technikinteressierte viele Information rund um das Thema Mikrocontroller und deren Programmierung. Neben einem umfangreichen Assemblerkurs für AVR-Mikrocontroller bietet Weigu unter anderem auch Assembler-Bibliotheken und detailliertes Material zum Selbstbau eines Programmieradapters an.

 

Neu im Programm ist ein Experimentierboard für AVR-Controller, welches für kleines Geld selbst aufgebaut werden kann. Das Experimentierboard MICES2 verfügt über ein integriertes USB-Programmiergerät und neben verschiedenen Schnittstellen (seriell, I2C, 1-Wire) über viele Ein- und Ausgänge. Dazu gehören sowohl 16 LEDs, 4 Taster, 8 Schalter und eine 4-stellige Siebensegmentanzeige als auch Anschlüsse für eine Matrixtastatur, ein LCD oder einen Schrittmotor. Auch ein D/A-Wandler, eine Mikrofonschaltung und ein Audio-Verstärker sowie ein externes EEPROM und eine externe Echtzeituhr (RTC) gehören zu den Komponenten des MICES2-Board. Mit dieser Ausstattung können alle Aufgaben des Assembler-Kurses durchgeführt und eigene kreative Ideen entwickelt werden.

 

Das Board wird wahlweise über USB oder ein externes Netzteil mit Strom versorgt. Die einzelnen Komponenten des Boards sind in Baugruppen aufgeteilt, die unabhängig voneinander funktionieren. Dieses modulare Konzept ermöglicht es, die Platine schrittweise aufzubauen und zu erweitern.
Die für den Aufbau erforderlichen Dateien sind auf der Internetseite des Entwicklers frei verfügbar. Außerdem steht dort eine umfangreiche Dokumentation zum Download bereit, die Informationen über die einzelnen Baugruppen und nützliche Tipps für den Nachbau des Boards enthält.

 

Mehr Infos:
http://weigu.lu/b/mices2/

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel