Aus Sch... Strom machen

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
Aus Sch... Strom machen
Aus Sch... Strom machen

Ein Team aus zehn Studenten der Universität Bielefeld planen eine Bio-Batterie, in der Colibakterien mit Glukose elektrische Energie erzeugen. Das iGEM-Team aus Bielefeld arbeitet an einer Art bakteriologischen Brennstoffzelle, in der Bakterien für die Energieerzeugung genutzt werden.

 

Die Batterie besteht aus einer Anode und Kathode, die durch eine semipermeable Membran getrennt sind. Anders als bei normalen Batterien ist hier kein Elektrolyt am Werk, sondern eben Bakterien an der Anode. Der Stoffwechsel der Bakterien sorgt für den Abbau von Glukose, wobei Elektronen entstehen, die an die Kathode geleitet werden.

 

In vielen Labortests werden die Eigenschaften unterschiedlicher Bakterienstämme bzw. deren DNA auf die Energiegewinnung untersucht. Durch eine optimierte DNA sollte es möglich sein, besonders gut Strom produzierende Bakterienstämme zu finden. Dabei haben die Studenten schon einige Gene indiziert, die wohl am Elektronentransfer beteiligt sind. Zurzeit bauen sie an der konkreten Batterie.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel