Arrow präsentiert „Sensor-to-Sunset“-Portfolio auf der Embedded World

8. Februar 2018, 11:55 Uhr
Auf der Embedded World 2018 wird Arrow eine Reihe neuer Boards vorstellen, unter anderem eine neue Version des ARIS Boards namens ARIS Edge-S3.
Auf der Embedded World 2018 wird Arrow eine Reihe neuer Boards vorstellen, unter anderem eine neue Version des ARIS Boards namens ARIS Edge-S3.
Arrow Electronics stellt auf der Embedded World 2018 sein IoT Portfolio unter der Bezeichnung „From Sensor to Sunset“ vor. Dazu zählen unter anderem Sensoren, drahtlose Konnektivität, Plattformen, die Gateways mit der Cloud verbinden, Datenaggregation und Visualisierung, Analytik und Sicherheit.

Arrow wird aus diesen Bereichen zahlreiche Boards, Entwicklungstools und Systems-on-Modules (SoM) für die Maker-Community und professionelle Entwickler ausstellen. Ideen lassen sich damit schnell in funktionierende Prototypen umwandeln, die dann zeitnah in die Produktion gehen können.

Auf der Embedded World 2018 wird Arrow eine Reihe neuer Boards vorstellen, unter anderem das Tiger-Board, eine Erweiterung der SmartEverything-Serie, das auf der drahtlosen Multiprotokoll-MCU NXP KW41 basiert; eine neue Version des ARIS Boards namens ARIS Edge-S3, das erweiterte Funktions- und Anzeigefunktionen unterstützt; und schließlich CYC1000, ein kostengünstiges Board basierend auf einem Intel PSG Cyclone 10 FPGA.

Darüber hinaus stellt Arrow für das DragonBoard 410 mehrere neue 96Boards vor, die verschiedene Funktionen, wie eine Kameralösung, Ethernet und POE-Erweiterung sowie erhöhte Sicherheit bieten.

Eines der Highlights stammt von dem Münchener Start-up Toposens, das von Arrow für seine 3D-Ultraschallsensortechnologie mit dem Innovators Award 2017 ausgezeichnet wurde. Die Technologie von Toposens ermöglicht eine präzise Positionsbestimmung von Personen und Objekten.

Stand 4A-340, Nürnberg, 27. Februar – 1. März 2018
www.arrow.com
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel