Absturz in 15 Sekunden...

7. Juni 2016, 10:00 Uhr
Absturz in 15 Sekunden...
Absturz in 15 Sekunden...
Die amerikanische FAA (Federal Aviation Administration) erhält mittlerweile von Piloten und Anderen über 100 Berichte pro Monat über UAVs (unbemannte Flugobjekte), die zu nahe an einem Flugplatz oder gar Flugzeug fliegen.
Nun hat die FAA ein Forschungsprogramm aufgelegt, das die Erkennung und Identifikation von nichtautorisierten UAVs oder Drohnen in der Nähe von Flughäfen zum Ziel hat. Als Teile davon wurden AUDS (Anti UAV Defense System) von Blighter Surveillance Systems, Chess Dynamics und Enterprise Control Systems ausgewählt.

AUDS kann eine Drohne schon in 10 km mit Hilfe eines Radar-Scanners im Mikrowellenbereich erkennen und sie mit IR- und Tageslichtkameras für eine speziell entwickelte Tracking-Software verfolgen, bevor deren Flug durch Blockade der Fernsteuerfrequenzen der Drohne gestoppt wird. Der Prozess Erkennen-Verfolgen-Stoppen dauert normalerweise weniger als 15 Sekunden.

Auch wenn das System wie eine Dreifachkanone auf einem Geschützturm aussieht, werden doch keine Schüsse auf die Drohne abgegeben. In den drei Rohren befinden sich nämlich lediglich Richtantennen des Typs Helix oder Yagi.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel