32 Bit für 32 Cent

10. Dezember 2013, 14:36 Uhr
32 Bit für 32 Cent
32 Bit für 32 Cent

Mit einem Preis von nur 0,32 Dollar bei großen Stückzahlen eignen sich die neuesten Mikrocontroller der STM32F030 Value Line von STMicroelectronics ideal für Projekte mit begrenztem Budget. Trotz sehr niedrigem Preis bieten diese Chips echte 32-bit-Performance und damit außergewöhnlich viel Leistung für wenig Geld.

 

Die neue STM32F030 Value Line basiert auf dem ARM Cortex-M0-Core mit 48 MHz Taktfrequenz. Preislich liegen diese Chips jedoch auf dem Niveau von 8-Bit-Mikrocontrollern, ohne dafür Abstriche in Sachen Performance oder Features zu machen. Damit werden die Vorzüge der 32-Bit-Entwicklung mit auch für einfache Anwendungen zugänglich. Man kann aufgrund der hohen Leistung mit der entsprechenden Software effizient auf einer hohen Abstraktionsebene arbeiten.

 

Den Anfang der STM32F030-Reihe macht eine Version im 20-Pin-Gehäuse mit 16 KByte Flash-Speicher und 4 KByte RAM. Die Serie besteht insgesamt aus fünf Produkten mit bis zu 64 KByte Flash und 8 KByte RAM, die in Gehäusen mit 32, 48 oder 64 Pins angeboten werden. Alle Varianten verfügen über einen 12-Bit-ADC mit 1 MS/s, eine interne 1,2-V-Referenz, Kommunikations-Peripherie sowie einen Temperatursensor. Ebenfalls vorhanden sind Timer, die sich für die ADC-Synchronisation, das Totzeit-Management und das PWM-Timing (Pulsweitenmodulation) für die Motorsteuerung eignen. Ebenfalls unüblich für Mikrocontroller dieser Preisklasse sind die eingebaute Echtzeituhr und der 5-kanalige DMA-Controller.
STM nimmt bereits Bestellungen für Muster der STM32F030 Value Line entgegen. Der Beginn der Massenfertigung ist für das dritte Quartal 2013 vorgesehen.

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel