Seminar

6. Juli 2015, 11:41 Uhr
R 78HB L
R 78HB L
Sowohl die Anzahl der elektronischen Geräte, als auch die Erwartungen an diese, sind in den letzten Jahren stark angestiegen. Eine wesentliche Anforderung bei dem Design eines neuen Gerätes ist die elektromagnetische Verträglichkeit. Um ein elektronisches Gerät in Europa vertreiben zu dürfen, ist die Einhaltung der EMV-Richtlinie Voraussetzung. Häufig wird dieser Richtlinie erst spät im Designprozess Beachtung geschenkt, da der Fokus des Entwicklers meist auf der Funktionalität des Gerätes, den auf normativen Anforderungen liegt. Um ein böses Erwachen bei der EMV-Messung zu vermeiden, sollte man dieses Thema bereits in der Konzeptphase im Auge behalten. Der Kurs möchte den Teilnehmern ein fundiertes Hintergrundwissen zum Thema EMV vermitteln und für den Fall einer missglückten EMV-Messung mit einer Übersicht über notwendige Maßnahmen und einer praxisbezogenen Actionlist weiterhelfen.

Die Inhalte des Kurses gehen von der Problematik bei Schaltnetzteilen über Designrules, Einfluss der Platzierung von Komponenten sowie deren Auswahl, über Messtechnik zu Designrules. Zusätzlich wird noch einen Actionlist durchgesprochen, um eventuelle negative Ergebnisse analysieren und korrigieren zu können.

Zum besseren Verständnis der einzelnen Themen werden 4 Life-Messungen durchgeführt, um verschiedene Aspekte des Themas EMV zu beleuchten.

Die Vorträge:

Messtechnik der EMV
Der erste Vortrag beinhaltet eine kurze Einführung in das Thema Messtechnik mit dem Schwerpunkt auf Schaltnetzteilen. Zusätzlich gibt es eine kurze Übersicht wie ein Fail bei einer Messung analysiert werden kann.

Einfluss der Platzierung von Komponenten
Herr Deutschmann und Herr Winkler haben bereits langjährige Erfahrungen auf diesem Gebiet und haben selbst Untersuchungen des Einflusses der Bauteilplatzierung auf die Störemission durchgeführt. Diese Ergebnisse sowie weitere interessante Fact, welche diese Untersuchungen mit sich gebracht haben, werden in diesem Vortrag präsentiert.

Live-Messungen
Bei den Live-Messungen werden sowohl unterschiedliche Effekte der EMV anhand von Testboards gezeigt, als auch an praktischen Beispielen die wesentlichen Punkte der Filterdimensionierung durchgearbeitet. High-Tech Messgeräte veranschaulichen die Störemissionen von unterschiedlichen fehlerbehafteten Boards in Bezug auf EMV.

Entstörkomponenten in der Anwendung
Herr Kaiser von Würth stellt unterschiedliche Filtertopologien dar und erklärt diese in der Anwendung. Nicht jedes Filter ist für jede Störung geeignet. Dieser Vortrag soll helfen in Zukunft die Dimensionierung an das Problem anzupassen.

Designrules
Herr Ostermann von der JKU Linz beschäftigt sich schon über einen längeren Zeitraum mit dem Thema EMV auf Chipebene. Mit seinen Studenten konnte er über die Jahre hinweg geeignete Designrules erarbeiten, die ebenso für das Design von PCBs anwendbar sind.

Hintergründe zur Messtechnik
Den Abschluss bietet Herr Mosshammer, der das Thema EMV noch von der messtechnischen Seite betrachtet. Oft ist es das Verständnis für die Messtechnik, dass entscheidet, ob ein Gerät EMV-gerecht ist oder nicht.

Vorkenntnisse
Kenntnisse im Bereich Elektronik sind für diese Veranstaltung notwendig. Bereits erste Berührungspunkte mit dem Thema EMV sind vorteilhaft, jedoch nicht notwendig.

Zielgruppe
Projektmanager, Hardware-, Entwicklungs- und Systemingenieure sowie technisch Interessierte, die einen tieferen Einblick in das Thema EMV wollen. Sollten Sie gerade dabei sein ein neues Projekt zu planen oder ein neues Gerät zu designen, bringt Ihnen diese Veranstaltung das notwendige Vorgehen in Bezug auf EMV-Prüfungen und Designrichtlinien näher, um mit dem neuen Design ein fort time Pass zu erzielen.

Referenten
Josefine Lametschwandtner
6 Jahre Praxiserfahrung im Bereich EMV
Aktuell Leiterin des EMV-Labors bei Recom

Bernd Deutschmann
Über 10 Jahre Erfahrung im Bereich EMV
Aktuell Professor der Elektronik auf der TU Graz

Gunter Winkler
Über 15 Jahre Erfahrung im Bereich EMV
Aktuell Professor an der TU Graz

Hans Peter Kaiser
Über 5 Jahre Erfahrung im Bereich Komponentenauswahl für EMV-Themen
Aktuell Field Application Engineer bei Würth Elektronik Österreich GmbH

Peter Mosshammer
25 Jahre Erfahrung im Bereich EMV und Messtechnik im Bereich EMV
Aktuell Manager Expert Team Central Europe bei Keysight Technologies

Timm Ostermann
Über 10 Jahre Erfahrung im Bereich EMV und Störanfälligkeit von IC-Design
Aktuell Professur an der JKU Linz

Veranstaltungsort/-termin
RECOM Power GmbH, Gmunden (Österreich), 01. + 02. September 2015

Teilnahmegebühr (inkl. MwSt.): 699,00 Euro
Im Preis sind jeweils Mittagessen, Hardware, Seminarunterlagen und Aushändigung des Teilnahmezertifikats inbegriffen.

In-Company-Training auf Anfrage
j.grotenrath@elektor.de

Programm >>
Anmeldung >>
weiter >> 1/3
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel