Über den Artikel

Wirklich gedruckte Schaltungen

Platinendrucker/Reflow-Ofen Voltera V-One

Wirklich gedruckte Schaltungen
Was war es doch früher für eine Chemikalien-Panscherei, wenn man eine Platine selbst ätzen wollte: Zuerst musste das Platinen-Layout fototechnisch auf eine Klarsichtfolie kopiert werden - also belichten, entwickeln und fixieren. Und dann ging es nur so weiter mit viel Chemie, Flecken und Gestank. Doch jetzt könnte alles anders werden: Der Voltera V-One druckt Leiterbahnen, trägt Lötpaste auf und kann die Bauteile sogar im Reflow-Verfahren löten.
Links
Kommentare werden geladen...