Über den Artikel

Webradio mit Fluoreszenz-Display (2)

RPi + ATmega + Software

Webradio mit Fluoreszenz-Display (2)
Hat man sich mit Hilfe der Schaltpläne, der Platinen-Layouts und sonstiger Unterlagen aus dem ersten Teil ein kompaktes VFD-Modul gebaut, so tut dies auch dann nichts Sinnvolles, wenn man alles richtig bestückt und geprüft hat und die richtigen Spannungen anliegen. Der naheliegende Grund dafür ist, dass der Mikrocontroller der Displayeinheit eine Firmware benötigt, welche die richtigen Steuerkommandos versteht. Darum und – last not least - um den Code für den RPi geht es in diesem zweiten und letzten Teil.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Links
Kommentare werden geladen...