• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 7/2012 auf Seite 62
Über den Artikel

Ein- und ausschalten in 16 Varianten

Ein- und ausschalten in 16 Varianten

Bringt man diesen von einem Mikrocontroller gesteuerten Netzschalter zwischen einem gewöhnlichen Netzspannungsschalter und einer Last an, verfügt man über 24 = 16 Möglichkeiten, die Last mit Strom zu versorgen. Zum Beispiel kann das Programm die Last erst nach einer gewissen Verzögerung einschalten, sie nur eine bestimmte Zeit eingeschaltet lassen oder auch zyklisch ein- und ausschalten.

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1 = 1k5 (1 W)
R2,R3 = 1 M
R4,R5,R6 = 330 Ohm

Kondensatoren:
C1 = 0µ33 (250 VAC, MKP, siehe Text)
C2 = 1000 µ (63 V radial)
C3 = 100 n
C4 = 10 n (Klasse X1/Y2)

Halbleiter:
D1 = 4V3, 500 mW Z-Diode
D2 = BAT85
IC1 = ATtiny13-20PU, programmiert, Elektor # 100443-41
TRI1 = BT136

Außerdem:
K1,K2 = 2-polige Platinenanschlussklemme, RM 7,5
SW1 = 4-facher DIP-Schalter
Platine # 100443-1
Kommentare werden geladen...