• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/2011 auf Seite 19
Über den Artikel

Analoges LED-Lauflicht

Die gezeigte Schaltung besteht aus neun hintereinander geschalteten invertierenden Transistorstufen mit einer LED zwischen Emitter und Masse, wobei der Ausgang der letzten Stufe mit dem Eingang der ersten Stufe verbunden ist. Das Prinzip ist ähnlich wie bei dem vom Autor an anderer Stelle im Halbleiterheft 2011 beschriebenen Ring-Oszillator. Allerdings haben die einzelnen Stufen hier zusätzliche Verzögerungsglieder, die jeweils durch einen 33-kOhm-Widerstand und einen 47-?F-Elko gebildet werden. Die Schaltung funktioniert mit jeder beliebigen ungeraden Zahl von LED-Stufen, zum Beispiel mit neun LEDs.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Kommentare werden geladen...