• Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 3/2011 auf Seite 62
Über den Artikel

Zepter: Debuggen über JTAG

Mit OpenOCD, GDB, Insight und Eclipse für Windows

Zepter: Debuggen über JTAG

Einfache Mikrocontroller-Programme können mit einfachen Mitteln entwickelt werden, doch bei komplexer Software sind die Grenzen hiermit schnell erreicht. Der Programmspeicher unseres Rapid-Prototyping-Systems „Zepter“ ist nur effizient nutzbar, wenn die passenden Werkzeuge verfügbar sind. Dazu gehören ein guter Debugger und ein Tool, mit dem das Zielprogramm schnell und sicher in den Mikrocontroller übertragen werden kann. Die Produkte spezialisierter Software-Häuser, die meistens mehrere tausend Euro kosten, sind auf professionelle Entwicklungslabors zugeschnitten. Kleinere Unternehmen und nicht professionelle Anwender können zu einer Lösung greifen, wie sie hier beschrieben wird.

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Kommentare werden geladen...