• Grundlagen
  • Veröffentlicht in Heft 6/2008 auf Seite 79
Über den Artikel

Neuwirth FUP1D Funkprüfgerät (1973)

Retronik

Neuwirth FUP1D Funkprüfgerät (1973)
Noch in den 1990er-Jahren waren Reparatur oder Abgleich von Sprechfunkgeräten nicht nur eine Sache des Herstellers und seiner Vertragshändler, sondern auch der Radio- und Fernsehtechniker im Ladengeschäft. Viele Funkgeräte arbeiteten aber bei Frequenzen von 68...88 oder 146...174 MHz, für die in der durchschnittlichen Radio- und TV-Werkstatt eben kein passender HF-Messplatz vorhanden war. Wer hatte denn damals schon HF-Lastwiderstände oder Frequenzhub-Messer und ähnliche Spezialitäten zur Verfügung? In den frühen 70ern änderte die Firma „Dipl.-Ing. Heinz-Günther Neuwirth Messgeräte der Hochfrequenztechnik Hannover-Westerfeld“ diese Lage und packte so ziemlich alles, was man für ein Funkgerät an Messtechnik brauchte, in ein Gehäuse…
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...