• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 2/2008 auf Seite 24
Über den Artikel

TV-Light

Fernsehen mit Sphärenlicht

TV-Light

Zum Thema „Sphärenlicht für Computer-Monitore und TV-Geräte“ flatterten zwei Entwürfe fast gleichzeitig auf unsere Redaktionstische. Die Grundidee ist gleich: Gemessen wird der mittlere Farbwert dessen, was der Bildschirm darstellt. Mehrere farbige LEDs werden dynamisch so gesteuert, dass sie gemeinsam diese Farbe wiedergeben. Die LEDs beleuchten den Raum hinter dem Bildschirm oder TV-Gerät. Dieses „Sphärenlicht“ ist eine Attraktion, insbesondere für engagierte Filmeliebhaber und ausdauernde Gamer!

Besonders interessant: Bei den beiden Projekten führen unterschiedliche Konzepte zum gleichen Ziel. Alex Vercey, der französische Autor, geht den analogen Weg, während sein deutscher Kollege Steffen Schütte der digitalen Technik den Vorzug gibt.

Die hier vorgestellte digitale Version der dynamischen TV-Hintergrundbeleuchtung macht von den an der SCART-Buchse anliegenden Signalen Rot, Grün und Blau (RGB) Gebrauch.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update

In der Stückliste wurde die Bezeichnung von IC3 und IC4 vertauscht. Aus Schaltplan und Platine ist aber eindeutig ersichtlich, dass IC3 der Spannungsregler 7805T und IC4 der Taktoszillator ICS502 ist.

Alle passiven SMD-Bauteile in rechteckiger Bauform sind SMD1206.

Der A/D-Wandler ADC1175TC von National Semiconductor (nicht Analog Devices) ist nicht abgekündigt, lediglich der ADC1175JM läuft aus. Aus diesem Grund wurde die Platine auch so auslegt, dass beide Versionen verwendbar sind (siehe Textabschnitt  „Platine“ im Artikel). Das IC ist auch einzeln bei Geist-Electronic www.geist-electronic.de erhältlich.

Die für das Projekt verwendeten LED-Leisten sind z.B. als „LEDlight flexibel 12V“ bei Reichelt www.reichelt.de erhältlich (Bestellbezeichnung: LED 13,5RGB 3W).

Die in der Stückliste unter der Nummer 070487-91 angegebene „Platine bestückt und getestet“ wird im Elektor-Shop nicht angeboten. Dies wurde der Redaktion leider erst nach dem Drucktermin der Februar-Ausgabe mitgeteilt, so dass es im Artikel leider nicht mehr korrigiert werden konnte. Wir bitten dies zu entschuldigen.

18.09.2008:

ZIP-File von Hans-Lothar Volk zum Download hinzugefügt, wie in Elektor 10/2008 in der Mailbox (S.10) angegeben. ZIP-File enthält Modifikationen und Weiterentwicklungen (siehe Datei "TV-Light-Modifikationen.txt" im ZIP-File).

Widerstände (SMD1206):
R1,R5...R20,R22...R29,R40,R42...R47,R54,R59,R63,R68,R72,R77 = 100 Ohm
R2,R3 = 22 Ohm
R4,R21,R30,R39 = 4k7
R31...R38,R41 = 180 Ohm
R48 = 680 Ohm
R49,R52,R61,R70 = 75 Ohm
R50 = 620 Ohm
R51 = 680 k
R53,R62,R71 = 3k6
R55,R64,R73 = 120 Ohm
R56,R65,R74 = 10 k
R57,R66,R75 = 8k2
R58,R67,R76 = 220 Ohm
R60,R69,R78 = 47 Ohm

Kondensatoren (alle außer Ekos: SMD1206)
C3 = 470 n
C4,C5,C7,C8,C10...C14,C21...C23,C30...C32 = 100 n
C9 = 560 p
C1,C20,C29 = 100 p
C2,C15...C19,C24...C28,C33...C36 = 10 µ/25 V
C6 = 220 µ/25 V

Halbleiter:
D1...D4 = LL4148
D5 = LL4007 (SOD-106)
D6 = LED 5 mm rot
T3,T6,T9 = BC857
T1,T2,T4,T5,T7,T8 = BC847
IC1 = PIC18F4550-I/P (programmiert, 070487-41)
IC2 = PIC16F628-20/ (programmiert, 070487-42)
IC3 = ICS502 (SO8)
IC4 = 7805
IC5 = 74AC00N (DIP14)
IC6 = LM1881 (DIP8)
IC7...IC9 = ADC1175TC oder ADC1175JM (National Semiconductor)
IC10...IC18 = CNY17-1
X1 = Quarz 20 MHz

Außerdem:
S1...S3 = Stiftleiste zweipolig (für Drucktaster-Anschluss)
S4 = DIP-Schalter vierfach
S5 = Umschalter einpolig (z. B. Farnell 9575502)
K1 = Anschlussbuchse für Stromversorgung, für Platinenmontage
K2 = SCART-Buchsenleiste, abgewinkelt für Platinenmontage
K3 = D-Sub-HD-Buchsenleiste 15-polig (VGA-Buchse), abgewinkelt für Platinenmontage
JP1,JP2 = Stiftleiste 2-polig mit Jumper
K4,K5 = Stiftleiste 5-polig
K6 = USB-B-Buchse, für Platinenmontage
K7 = Schraubklemmverbinder 2-polig (optional)
K8...K10 = DIN-Buchse 5-polig, abgewinkelt für Platinenmontage
PTC = PTC660 oder Drahtbrücke
Gerätegehäuse, z. B. Vero 16-3638089
Unbestückte Platine 070487-1, siehe Elektor-Shop
Die Firmware (Quellcode und Hex-Datei) kann kostenlos heruntergeladen werden.
Kommentare werden geladen...