• Stromversorgung
  • Veröffentlicht in Heft 7/2007 auf Seite 0
Über den Artikel

Vielseitiger Akkulader

Viele elektronische Kleingeräte werden heute mit Batterien statt mit Akkus betrieben, zu deren Regenerierung eine unüberschaubare Vielfalt an Ladestationen im Handel erhältlich ist. Wer nicht bereit ist, tief in die Tasche zu greifen, wird von der geringen Leistungsfähigkeit dieser Energielieferanten nicht besonders begeistert sein; ein Mangel, der nicht selten die Akkus vorzeitig altern lässt und unter Umständen sogar zerstört.

Die hier vorgestellte Schaltung ist speziell für mehrzellige Akkus geeignet, die zum Beispiel in kleinen Robotermodellen verwendet werden. Das Konzept basiert auf einem nicht mehr ganz neuen, aber immer noch aktuellen IC, dem MAX713 von Maxim, mit dem sich ein recht zuverlässiger Akkulader aufbauen lässt.

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...