• Hobby & Modellbau
  • Veröffentlicht in Heft 7/2007 auf Seite 0
Über den Artikel

Trillie

Trillie

Das hier beschriebene mechanische Wesen hat der Autor für seine kleine Tochter erdacht. Er gab ihm den Namen „Trillie“, weil es sich vibrierend fortbewegt (der Autor ist Niederländer, und „trillen“ ist das niederländische Wort für „vibrieren“). Der Roboter besteht aus einem kleinen Motor mit exzentrischer Achse, einer Lüsterklemme, zwei kurzen Hinterbeinen und zwei langen Vorderbeinen, angefertigt aus Installationsdraht.

Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...