• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 6/2007 auf Seite 0
Über den Artikel

Spulen-Checker

LCD-Induktivitätsmessgerät für Spulen von 1 µH bis 100 mH

Spulen-Checker
Während erfahrene Elektroniker kaum emotionale Reaktionen auf Induktivitäten zeigen, ist das Staunen bei Anfängern durchaus nicht selten: Etwa wenn eine Signalquelle über irgendwelche viel zu langen und nicht abgeschirmten Leitungen an einen mühevoll gebastelten Verstärker angeschlossen wird und plötzlich Radio Vatikan akustisch seinen Segen dazu gibt. Mit unserem Spulen-Checker können alle Arten von Induktivitäten schnell und unkompliziert gemessen werden. Dank des Mikrocontrollers und des universellen Messbereichs wird die Induktivitätsbestimmung zum Kinderspiel!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update

Damit „Low Battery" nicht zu früh angezeigt wird, muss R2 mit 56 k bestückt werden (im Heft ist R2 mit 10 k angegeben).

In der Stückliste im Heft ist IC3 nachzutragen: IC3 = AD8099ARDZ (wie im Schaltplan angegeben).

Widerstände:
R1 = 100 k
R2 = 56 k
R3, R5 = 1 k
R4 = 1 M
R6 = 680 Ohm
P1 = 50-k-Trimmpoti, liegend
Kondensatoren:
C1...C3, C7 = 470 n
C4, C5 = 12 p
C6 = 4n7
C8 = 22 n
Halbleiter:
D1 = BAT85
IC1 = 78L05
IC2 = Atmega48-20PU, DIL-Version

IC3 = AD8099ARDZ
Außerdem:
S1 = Digitaster
X1 = Quarz, 20 MHz, low profile
Alphanumerisches LCD-Modul, 1x16 Zeichen, HD44870-kompatibel (Farnell Bestell-Nr. 1ZZ0423), siehe Text
K2 = 14-polige SIL-Pfostenbuchse
K3 = 6-polige SIL-Pfostenbuchse
Platine EPS 060195-1

Kommentare werden geladen...