• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 5/2007 auf Seite 0
Über den Artikel

Speedmaster

Die Gewinnerschaltung in 3D

Speedmaster
Hier ist das Projekt, das von den ELEKTOR-Lesern zum Gewinner des R8C-Wettbewerbs erklärt wurde: Ein intelligenter 3D-Beschleunigungsmesser, der nicht nur alle drei Raumachsen erfasst, sondern daraus sogar den zurückgelegten Weg berechnet. Wie versprochen gibt es die Schaltung sogar als fertig bestückte Platine!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Extra info, Update
Wie im Text und auf der Platine richtig dargestellt, liegt der Ausgang 15 des Sensors (XOUT) über einen 1-k-Widerstand am Eingang AN0 des R8C. Im Schaltplan ist aber AN0 mit AN2 vertauscht. Richtig ist auch dort: XOUT gehört an AN0, ZOUT an AN2.
Widerstände:
R1, R2, R3 = 1k
R4 = 10Ω
R5 = 4k7
Kondensatoren:
C1, C2, C4...C7, C10, C11 = 100n
C3 = 10µ
C8,C9 = 1µ/25V
C12 = 22µ/25V
Halbleiter:
D1 = 1N4001
T1 = BC547C
IC1 = MMA7260QT
IC2 = TS2950CT-3,3 V
MOD1 = R8C/13-Carrierboard
Außerdem:
K1 = 10-polige SIL-Stiftleiste
S1, S2, S3 = Taster
LCD1 = LCD Typ EA DOG-M, dreizeilig, mit Beleuchtung
32-polige IC-Fassung für MOD1
Platine: 070021-91, bestückt (außer MOD1 und K1) und getestet.
Kommentare werden geladen...