Ton Giesberts
Über den Artikel

Kriminalfall Audioverstärker

Detektivgeschichte einer Fehlersuche

Kriminalfall Audioverstärker
Als wir vor einigen Monaten den Entwurf eines außergewöhnlich kleinen pulsbreitenmodulierten Audioverstärkers mit 2 x 100 W erhielten, waren wir sofort Feuer und Flamme. Wir waren uns sicher, dass diese Schaltung sich gut in ELEKTOR machen würde. Also ab ins Labor damit und durchgemessen. Die Messungen aber führten erst zu Stirnrunzeln und dann zu fragenden Blicken unserer Audio-Entwickler. Offensichtlich stimmte etwas nicht – obwohl die Schaltung keinen Anlass dafür erkennen ließ. Das war der Anfang einer interessanten elektronischen Spurensuche...
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Kommentare werden geladen...