Über den Artikel

Elektronische Waffen

Gefährliche Entwicklungen

Elektronische Waffen
Die Entdeckung der Elektrizität war ein Segen für die Menschheit. Häuslicher Komfort, Kommunikation und moderne Medizin sind ohne sie undenkbar. Doch es gibt auch eine Kehrseite!
Man nehme die Strahlung eines TV-Senders, multipliziere die Energie mit dem Faktor 20 und bündele sie zu einem scharf begrenzten Strahl – fertig ist eine potentiell todbringende elektronische Waffe. Über den Einsatz dieser Art Waffen (mit geringerer Leistung) zum Zwecke der Zerstreuung von Menschenansammlungen wird in den USA zur Zeit ernsthaft nachgedacht!
So sendet zum Beispiel das so genannte VMADS (Vehicle Mounted Area Denial System) einen Strahl elektromagnetischer Wellen mit recht hoher Energie aus, der brennende Schmerzen auf der Haut verursacht. Über weitere Wirkungen und mögliche „Kollateralschäden“ gelangt kaum etwas an die Öffentlichkeit. Wer unseren Elektrosmog-Artikel aus der Juni-Ausgabe gelesen hat, dem dürfte klar sein, dass solche „unerwünschten Wirkungen“ durchaus wahrscheinlich sind. Denn für die Leistung kriegstechnisch verwendbarer EM-Strahlung gibt es keinerlei Grenzwerte.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...