Über den Artikel

DCF-Frequenznormal (1987)

RETRONIK

DCF-Frequenznormal (1987)
Schon seit gut 46 Jahren versorgt die PTB (Physikalisch-Technische Bundesanstalt) Europa über den DCF77-Sender (in Mainflingen bei Frankfurt am Main) mit einer "amtlichen" Referenzfrequenz. Seit 1973 wird das Sendesignal sogar mit einem Kode für Zeit und Datum moduliert, und seit 1978 gibt es ein extra Gesetz für diesen Sender und seine Zeitaufgaben. Dank dieser staatlichen Fürsorge kann man sich seither auf die Dauerhaftigkeit dieses Dienstes verlassen. Dass die Zeit nicht nur amtlich, sondern auch hochgenau ist, macht sie für viele Zwecke interessant. Unter anderem für Elektor: Im Oktober 1980 erschien die erste DCF77-gesteuerte "Atom"-Funkuhr zum Selberbauen. Ein richtiges TTL-Grab mit LED-Anzeige und nicht ganz ökologischem Stromverbrauch, aber für den kundigen Elektroniker mit der wichtigsten Eigenschaft von allen: Die Funkuhr war bezahl- und nachbaubar. Der Prototyp aus dem Elektor-Labor funktionierte immerhin ganze 20 Jahre lang!
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...