Über den Artikel

Übertemperaturwarner

Universeller Alarmgeber

Übertemperaturwarner
Der Schrecken aller PC-Besitzer: Irgendwann bleibt wegen verharzten Lagerfetts unbemerkt der Lüfter stehen, das PC-Innere wird heiß und heißer und ist irgendwann kaputt. Eine rechtzeitige Warnung durch das hier beschriebene Mini-Projekt käme nicht unwillkommen.

Die Schaltung in Bild 1 verwendet einen einfachen und preiswerten NTC-Widerstand als Temperatursensor. Es reicht, diesen Sensor isoliert außen am PC-Gehäuse anzubringen. Wenn dort eine Temperatur von 40 °C erreicht ist, erstrahlt eine Warn-LED, ertönt ein Summer oder wird direkt eine automatische Löschvorrichtung aktiviert. Der Alarm wird übrigens nicht automatisch deaktiviert, wenn die Temperatur auf den Normalwert sinkt, sondern nur per Reset-Tastendruck. Man kann also auch eine schon vergangene, kurzzeitige Überhitzung feststellen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Widerstände:
R1 = NTC 10 k
R2 = 10 k
R3 = 2k2
Kondensator:
C1 = 100 n
Halbleiter:
D1 = LED
IC1 = TLC555
Außerdem:
S1 = Taster 1x an
K1 = 2 Lötnägel
Platine 030017-11
Kommentare werden geladen...