• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

EL-Treiber mit HV832MG

EL-Lampen werden meist in Form einer Folie als Hintergrundbeleuchtung von LC-Displays verwendet. EL steht für Elektrolumineszenz. Derartige leuchtende Folien sind nur 0,3 mm dick und damit ideal für viele Anwendungen. Der geringe Platzbedarf, die freie Formgebung und die gleichmäßige Lichtverteilung sind wesentliche Vorteile. Der Aufbau ähnelt einem Plattenkondensator. Zwischen zwei leitenden Folien als Elektroden befindet sich eine dünne Phosphorschicht. Die obere Elektrodenfolie ist für Licht durchlässig (transparent). Legt man an die beiden leitenden Folien eine Wechselspannung an, bringt die rasche Umladung durch das elektrische Wechselfeld die Phosphorschicht zum Leuchten. Die Helligkeit hängt dabei von der Stärke des Wechselfeldes ab und lässt sich somit mit der Höhe der Wechselspannung einstellen.
Sie müssen eingeloggt sein, um diese Datei herunterzuladen.
Zum Login | Jetzt registrieren!
Kommentare werden geladen...