• Audio, Video & Foto
  • Veröffentlicht in Heft 4/2003 auf Seite 0
Über den Artikel

Lautstärke- und Klang-Einstellung

1-Chip-Lösung für das Multimedia-Lautsprechersystem

Lautstärke- und Klang-Einstellung
Unser aktives Multimedia-Lautsprechersystem ist mit dem in den letzten beiden Monaten veröffentlichten Subwoofer und dem dazugehörigen Schaltnetzteil eigentlich vollständig. Zum guten Schluss folgt hier noch eine Zugabe, die das Projekt abrundet: Eine auch zusammen mit anderen Verstärker-Systemen einsetzbare Lautstärke-, Balance- und Klangeinstellung in Kompaktbauweise, aufgebaut mit nur einem einzigen IC.
Das Einstellen von Höhen, Bässen und Balance ist eigentlich entbehrlich, wenn der PC-Sound lediglich dazu dient, die System-Ereignisse akustisch zu untermalen (z. B. Windows-Start und -Ende, Papierkorb leeren usw.). Doch wenn der Computer nicht nur als Arbeitsgerät, sondern auch als Multimedia-Maschine im Einsatz ist und sogar ein hochwertiges Lautsprecher-Boxen-System zum Inventar gehört, lohnt sich der Aufwand mit Sicherheit.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Gerber-Datei


Die zu diesem Projekt gehörende Platine steht als Gerber-Datei exklusiv allen GOLD- und GREEN-Mitgliedern zum sofortigen Download zur Verfügung. Mit Gerber-Daten können Sie Platinen selber herstellen oder sie bei einem Platinenhersteller in Auftrag geben.

Elektor empfiehlt den zuverlässigen PCB-Service von Eurocircuits.

Extra info, Update
Leserbrief:
Den LM 1036 bekomme ich nicht bei Reichelt, nicht bei Conrad, nicht bei Schuricht, nicht bei Farnell, nicht bei RS und auch nicht bei Kessler electronic. Warum veröffentlichen Sie Projekte mit schier nicht erhältlichen ICs? Sollte die Bauanleitung als Aprilscherz zu verstehen gewesen sein?
Thomas Nastvogel
Keineswegs. Den LM1036 gibt es zum Beispiel als Lagertyp bei Geist Electronic und bei Segor electronics. Beide Anbieter sind seit vielen Jahren regelmäßig im Anzeigenteil von Elektor zu finden, also nicht ganz unbekannt...
Widerstände:
R1...R4 = 1 k
R5,R6 = 1 M
R7,R8,R10,R11 = 220 (R9,R12 = 100 k
R13...R16 = 47 k
R17 = 560 (
R18 = 6k04
R19 = 6k8
P1...P4 = 47 k lin. (mono)
Kondensatoren:
C1,C2 = 1 ( MKT, Raster 5/7,5 mm
C3,C4 = 1 n
C5,C6,C12 = 10 n
C7,C8,C23,C24 = 10 (/63 V stehend
C9,C10 = 390 n
C11 = 47 (/25 V stehend
C13...C16 = 220 n
C17,C19 = 2(2 MKT, Raster 5/7,5 mm
C18,C20 = 100 p
C21 = 100 (/25 V stehend
C22,C25 = 100 n keramisch
C26 = 470 (/40 V stehend
C27...C30 = 47 n keramisch
Halbleiter:
D1 = LED, Low-current
IC1 = LM1036N (National)
IC2 = LM317 (TO-220)
Außerdem:
K1,K2 = Cinch-Buchse für Platinenmontage
K3 = 3,5-mm-Stereo-Klinkenbuchse für Platinenmontage
K4 = Schraubklemmverbinder 2-polig, Raster 7,5 mm
S1 = Umschalter 1-polig
B1 = B80C1500 flach (~+~-)
F1 = 32 mA/T + Sicherungshalter für Platinenmontage
TR1 = Netztrafo 2 · 7,5 V/1,8 VA (z. B. Gerth 304.15-2)
Platine EPS 020054-4
Kommentare werden geladen...