• Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 11/2002 auf Seite 0
Über den Artikel

Duo-Lauflicht

Mit Mikrocontroller-Steuerung

Bauanleitungen für Lichteffekte sind beliebt und auch immer wieder in Elektor zu finden. Wir stellen eine Schaltung vor, die einen Mikrocontroller nutzt, um bis zu 96 Duo-LEDs in einer Vielzahl von Mustern anzusteuern. Dabei wird insbesondere die Trägheit des menschlichen Auges ausgenutzt.
Statt "gewöhnlicher" LEDs verwendet das Lauflicht so genannte Duo-LEDs mit zwei Farben, meist rot und grün. Diese werden in einer Variante mit drei Anschlüssen (gemeinsame Kathode, getrennte Anoden) und mit zwei Anschlüssen angeboten. Im zweiten Fall, der im Lauflicht zum Einsatz kommt, sind die LEDs antiparallel geschaltet, so dass je nach Stromrichtung die eine oder andere LED leuchtet.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Produkte
Widerstände:
R1 = 4x 10 k SIL-Array
R2 = 2k2
R3 = 22 k
R4 = 10 k
R5,R6 = 1 k
Kondensatoren:
C1,C2 = 33 p
C3 = 10 µ /16 V stehend
C4 = 470 µ /16 V stehend
C5 = 100 µ /16 V stehend
C6 = 100 n
Halbleiter:
D1 = 1N4148
T1 = BC547B
IC1 = AT89C2051-12PC (EPS 010134-41)
IC2 = 7805
Außerdem:
K1 = 9-poliger Sub-D-Verbinder, gewinkelt, female, für Platinenmontage
K2...K5 = 1x 5-poliger Pfostenverbinder
K6 = Niederspannungsbuchse für Platinenmontage
Platine EPS 010134-1
Stückliste LED-Platine
R1...R24 = 390 Ohm
C1...C3 = 100 n
D1...D24 = Duo-LEDs mit 2 Anschlüssen, 3 mm
IC1...IC6 = 74HC164
K1 = 1x 5-poliger Pfostenverbinder
Platine EPS 010134-2
Diskette EPS 010134-11 oder Download von www.elektor.de
Kommentare werden geladen...