• Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 11/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

16-Bit-Mikrocontroller HC12 I

Überblick für Um- und Einsteiger

16-Bit-Mikrocontroller HC12 I
Jenseits der 8-Bit-Grenze erscheint die Anwendung von Mikrocontrollern oft als Buch mit sieben Siegeln. Wir treten den Beweis an, daß der Einstieg auch ganz leicht sein kann - man muß nicht einmal HC11-Programmierer sein!Schaltungen mit Mikrocontrollern sind sehr flexibel und erfreuen sich entsprechend großer Beliebtheit. Zu den Favoriten des Hobbyanwenders gehört seit Jahren die HC11-Familie von Motorola. Diese 8-Bit-Mikrocontroller haben ein überschaubares Innenleben und sind einfach über eine RS232-Verbindung programmierbar. Die HC11-Fangemeinde wuchs und die Zahl der Veröffentlichungen nahm zu (siehe Literatur). Mittlerweile aber ist der HC11 technologisch ein wenig in die Jahre gekommen. Neue Anwendungsbereiche verlangten nach flexibleren, leistungsstärkeren Controllervarianten. Hersteller Motorola entschied sich schließlich für einen radikalen Wechsel in der Herstellungstechnologie, der aber mit den HC11-Typen so nicht durchführbar war. Es entstand der 68HC812A4, das erste Mitglied der neuen, leistungsfähigen 16-Bit Familie HC12.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...