• Verschiedenes
  • Veröffentlicht in Heft 7/2000 auf Seite 0
Über den Artikel

IR-Lichtschranke

Diese Lichtschranke eignet sich zum Beispiel zur Überwachung von Türen, Eingängen und Fenstern. Der Sender (Bild 1) besteht aus einem Timer-IC 555 als astabiler Multivibrator, der ein Rechtecksignal mit etwa 4,5 kHz und einem Tastverhältnis von 13 % erzeugt, was den Mittelwert des Stroms durch die beiden IR-Sender-LEDs niedrig hält. Der Spitzenwert wird durch den 47-Ohm-Reihenwiderstand auf etwa maximal 100 mA begrenzt. Es können alle gängigen IR-LEDs wie LD271 und SFH485 eingesetzt werden. Die genaue Impulsfrequenz wird mit P1 eingestellt.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...