• Mikrocontroller
  • Veröffentlicht in Heft 10/1999 auf Seite 70
Über den Artikel

Der CAN-Bus II

Intelligente, dezentraleDatenkommunikation für den Praktiker

Der CAN-Bus II
Nach der Beschreibung der Geschichte, der Normung und des grundsätzlichen Aufbaus des Controller Area Networks (besser bekannt als CAN-Bus) im ersten Teil steht der zweite Artikel ganz im Zeichen des Datenübertragungsprotokolls, das die Leistungsfähigkeit und Fehlersicherheit eines Feldbussystems wesentlich bestimmt.Der wichtgste Teil der Busdefinition ist neben der Busankopplung (Physical Layer) das Protokoll zur Datenübertragung (Data Link Layer). Die grundlegende Bedeutung eines eindeutig genormten und anerkannten Daten-übertragungsprotokolls soll an einem einfachen Beispiel klargemacht werden:Sie möchten Ihren Freund anrufen und ihm eine Nachricht übermitteln. Das "genormte, einheitliche" Daten-übertragungsprotokoll für diese Aktion sieht bekanntermaßen wie folgt aus:Telefonhörer abnehmen und auf Freizeichen warten. Kein Freizeichen vorhanden: das Telefon (oder der Anschluß) ist defekt, eine Kommunikation kann nicht durchgeführt werden. Aufruf der "Fehlerbehandlungs-Routine", das heißt, Verständigung der Telefon-Service-Stelle.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...