• Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 6/1999 auf Seite 14
Über den Artikel

Wetter-Satelliten-Dekoder

Mit PLL und Mikrocontroller

Wetter-Satelliten-Dekoder
Der hier beschriebene Dekoder eignet sich generell für den Empfang analoger Funkbilder, wobei ein Anwendungsschwerpunkt auf dem Empfang von Wetterbildern liegt, die direkt ab Wettersatellit empfangen werden können. Der Dekoder wird dabei einfach zwischen NF-Ausgang des Empfängers und seriellem PC-Port geschaltet, um das analoge Bildsignal mit Hilfe einer PLL und eines Mikrocontrollers in ein Digitalsignal zu wandeln, das dann von einem Wefax-Programm wie JVFAX auf dem PC zu einem Bild aufbereitet wird.
Der Empfang von Satellitenbildern ist ein faszinierendes Hobby sowohl für Empfangsamateure als auch für interessierte Wetter- und Erdkundler. Der technische Aufwand selbst ist jedenfalls für die umlaufenden Satelliten relativ gering, da sie im 2-m-Bereich senden und mit einem einfachen Scanner zu empfangen sind. Der Selbstbau-Dekoder und die zugehörige Software sind noch preiswerter zu haben. Wer schon einen passenden Empfänger besitzt, der kann sich also mit einer recht bescheidenen Investition regelmäßig die Erde aus der Astronautenperspektive ansehen.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1,R4,R14,R21-R25 = 1 k
R2,R16,R18 = 4k7
R3 = 120 k
R5 = 22 k
R6-R9 = 10 k
R10 = 18k2 1%
R11 = 3k3
R12 = 17k8 1%
R13 = 5k23 1%
R15 = 100 k
R17 = 2k2
R19 = 33
R20 = 680
P1 = 250 k Trimmpotentiometer
P2,P3 = 22 k Trimmpotentiometer
Kondensatoren::
C1-C4,C13,C17,C18 = 100 n
C5 = 4µ7/16V stehend
C6,C19...C22 = 10 µ/63V stehend
C7 = 33 n
C8 = 10 n
C9,C10,C23 = 12 n
C11 = 330 n
C12 = 1 µ MKT
C14,C15 = 22 p
C16 = 100 µ/25V stehend
Halbleiter:
D1,D2,D6,D7 = BAT85
D3 = LED rot, 3mm, low-current
D4,D5 = AA119 oder BAT85
D8-D11 = LED, gelb, 3mm, low current
D12 = LED, grün, 3mm, low current
D13 = Z-Diode, 5V6, 400 mW
T1 = BC327
IC1,IC4 = TL072 CP
IC2 = LM567CM
IC3 = MAX280CPA
IC5 = 4066
IC6 = ST62T10 B6-HWD (programmiert, EPS 996513-1)
IC7 = 78L05 oder LP2950 CZ5.0
IC8 = ICL7660 CPA oder MAX1044
Außerdem:
JP1 = 3-polige SIL-Stiftleiste mit Jumper
JP2 = 2-polige Stiftleiste mit Jumper
K2 = 9-polige Sub-D-Buchse (female), gewinkelt für Platinenmontage
K5 = Netzteilbuchse für Platinenmontage
S1 = 1poliger Schalter
TR1 = NF-Übertrager, Monacor-Typ LTR110 oder MTR120
X1 = 8-MHz-Quarz
9-V-Batterieclip
9-V-Steckernetzteil (siehe Text) oder 9-V-Batterie
Platine 990021-1 (siehe Serviceanzeige in der Heftmitte)
Quellkode des ST6-Programms und dem Programm "Satview" EPS 996019-1
Kommentare werden geladen...