MIT
  • Computer & Peripherie
  • Veröffentlicht in Heft 11/1998 auf Seite 30
Über den Artikel

Drahtloser MD-Programmer

Titelanzeige für MiniDiscs

Drahtloser MD-Programmer
Es hat etwas gedauert, mittlerweile aber ist das MiniDisc-System vom Verbraucher akzeptiert. Die hier vorgestellte Schaltung macht den Umgang mit einem MiniDisc-Gerät ein wenig luxuriöser. Track-Titel können direkt vom PC auf die kleine silberne Scheibe geschrieben werden.Jährlich gehen in Deutschland mehrere Hunderttausend MD-Rekorder über den Ladentisch. Damit scheint klar, daß trotz des etwas verschlafenen Starts das Sony-System im Gegensatz zu Philips DCC einige Jahre nach der Einführung Erfolg beschieden ist. Logisch, daß auch die Elektor-Redaktion viele Anfragen zu Schaltungen und Utilities zu MD erreichen, besonders aber zu dem wohl größten Manko des Systems, nämlich die umständliche Titeleingabe.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Widerstände:
R1 = 100 k
R2 = 47 k
R3,R4,R17 = 10 k
R5,R11,R12 = 680
R6 = 3k3
R7 = 3,3
R8 = 10
R13 = 33 k
R14,R16 = 22 k
R15 = 51 k
R18...R20 = 1k8
R21 = 330 k
R22 = 2k2
R23,R24 = 4k7
Kondensatoren:
C1,C16 = 100 µ/16 V
C2,C3,C5,C12,C15 = 100 n keramisch
C4,C6...C10 = 10 µ/63 V stehend
C11 = 1 µ/63 V stehend
C13,C14 = 22 p
C17...C19 = 470 p
Halbleiter:
D1,D2 = 1N4001
D3 = IR-Sende-Diode (LD271)
D4 = 1N4148
D5 = LED, rot, 3 mm
D6 = LED, gelb, 3 mm
T1,T2 = BC638
T3 = BC547
IC1 = 78L05
IC2 = AT89C2051-PC (EPS 986516-1)
IC3 = 24C16
IC4 = MAX232
Außerdem:
K1 = 9poliger Sub-D-Verbinder für Platinenmontage, gewinkelt,
S1 = Taster mit Arbeitskontakt
X1 = Quarz 11,0592 MHz
Gehäuse: Heddic Profi 222
Platine EPS 980092-1
Progr. Controller EPS6516-1
Kommentare werden geladen...