• Haus & Hof
  • Veröffentlicht in Heft 7/1996 auf Seite 74
Über den Artikel

Temperaturalarm

Diese Schaltung kann vor den kostspieligen Folgen bewahren, die auftreten, wenn auf Kühlkörpern montierte Halbleiter zu heiß werden. Der Aufbau der Schaltung erfolgt mit preiswerten und allgemein erhältlichen Bauteilen.
Als Temperatursensor dient eine in Sperrichtung geschaltete Germaniumdiode. Man kann natürlich auch die Basis-Emitter-Diode eines Germaniumtransistors verwenden. Bei Raumtemperatur (ca. 25 C) weist die Diode einen relativ hohen Sperrwiderstand auf, so daß Transistor T1 leitet und den Reset-Anschluß (Pin 4) des Timer-ICs 555 auf Low legt. Der mit dem 555 aufgebaute Oszillator ist somit blockiert.
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...