• Messen & Testen
  • Veröffentlicht in Heft 7/1996 auf Seite 43
Über den Artikel

CMOS/TTL-Tester

Selbstbau-Logiktester gibt es in Elektor, seit es Elektor gibt. Meistens handelte es sich um Modelle, die entweder für TTL- oder für CMOS-Logik geeignet waren, selten aber um ein Meßgerät wie dieses, das beiden Logikarten auf’s Bit fühlt. Daneben ist die Schaltung einfach und mit überall erhältlichen Bauteilen aufgebaut.
Die Referenzen für die verschiedenen Pegel werden direkt aus der Versorgungsspannung gewonnen. Da TTL-Schaltungen in der Regel mit +5 V arbeiten, ergeben sich für Low eine Spannung - 0,8 V (0,16·Ub) und für High - 2,0 V (0,4·Ub).
Dieser Artikel ist ausschließlich unseren GOLD- und GREEN-Mitgliedern vorbehalten.
Sind Sie bereits Mitglied? Klicken Sie hier, um sich einzuloggen.
Kommentare werden geladen...