Zuverlässigere Widerstände durch Silikonbeschichtung

2. Mai 2016, 13:17 Uhr
Zuverlässigere Widerstände durch Silikonbeschichtung
Zuverlässigere Widerstände durch Silikonbeschichtung
Als Elektroniker denkt man ja eigentlich, dass beim gewöhnlichsten aller Bauelemente – dem Widerstand – keine wirklichen Verbesserungen mehr zu erwarten sind, und schon gar nicht für bedrahtete Ausführungen. Nun aber hat Vishay Intertechnology eine neue Serie axialer Dickschicht-Widerstände mit ordinären Drahtanschlüssen vorgestellt, die dank einer flammschützenden Silikonbeschichtung deutlich zuverlässiger sind.

Die High-End-Widerstände FHV Axial werden für ungewöhnlich hohe Spannungen bis 15 kV hergestellt und sind für Impulsbelastungen in Industrie-Netzteilen oder für den Labor- bzw. medizinischen Bedarf gedacht. Die neuen Widerstände weisen eine besonders robuste Struktur mit einem Widerstandselement auf der Basis einer Hochtemperatur-Schichtkeramik und einem Aluminiumkern mit der hohen Konzentration von 96%. Dank der besonderen Silikonbeschichtung überstehen die Widerstände auch deutliche Überlast ohne thermische oder mechanische Schäden.

Die Widerstände der axialen FHV-Serie werden in einer nichtinduktiven Bauform im Widerstandsbereich 100 Ω bis 10 GΩ mit Toleranzen bis hinab zu ±1% und Temperaturkoeffizienten bis zu ±100 ppm/K angeboten. Es gibt Exemplare mit Verlustleistungen von ¼ W bis 4 W bei +70 °C sowie 125 mW bis 2 W bei +125 °C. Die Widerstände sind RoHS-compliant und halogenfrei und werden mit verzinnten Kupferdrähten angeboten.
Ab sofort sind nicht nur Samples verfügbar, sondern auch die Massenproduktion wurde schon angefahren.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel