Werden sowohl AVR- als auch PIC-Produkte weitergeführt?

24. November 2016, 11:31 Uhr
Auf der electronica 2016 hat Jan Buiting von Elektor TV den Business Development Manager von Microchip Lucio Di Jasio vor dem Mikrofon gehabt. Er nutzte die Gelegenheit, als es an einem der zehn! Microchip-Stände der International Trade Show für Elektronische Bauteile, Systeme und Applikationen in München eine kurze Ruhephase gab. Jan löcherte Lucio mit Fragen, die einige der wichtigsten Aspekte der Übernahme von Atmel durch Microchip betreffen. „Was wird mit PIC und AVR, mit MIPS und ARM, mit MPLABX und Atmel Studio 7 passieren? Wird Microchip meine Lieblings-Plattform auslaufen lassen? Werden wir gezwungen, uns zu entscheiden oder können wir darauf vertrauen, dass unsere gewohnte Umgebung erhalten bleibt?“

In diesem Video erfahren Sie die Antworten aus dem Hause Microchip. Es gab klare Ansagen, und das Beste: Sie klangen größtenteils beruhigend.
 


 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel