Weltrekord: E-Bike kratzt an 350-km/h-Grenze

10. Dezember 2013, 14:35 Uhr
Weltrekord: E-Bike kratzt an 350-km/h-Grenze
Weltrekord: E-Bike kratzt an 350-km/h-Grenze

Erstmals erreichte ein Elektro-Motorrad eine Geschwindigkeit von über 200 Meilen pro Stunde. Mit 215,960 mph (ca. 348 km/h) fuhr Paul Thede, CEO des Bike-Zulieferers Race Tech, gleich zwei Mal zum Rekord (Foto: Race Tech). Gelang es ihm vor drei Wochen bereits, mit 206 mph eine bislang unerreichte Barriere zu überwinden, pulverisierte er nun auch die neue Bestmarke.

Für Thede, der für dieses Vorhaben mit dem Motorradhersteller Lightning Motorcycles kooperierte, ging es bei diesem Lauf um mehr als bloße Geschwindigkeit: "Die 200 mph-Grenze auf einem elektrischen Bike zu knacken ist mehr als nur ein weiterer Rekord. Es ist ein Schritt in Richtung 'grüner Technologie' auf der ganzen Welt", sagte er gegenüber der Rennsportseite mylifeatspeed.com.

 

Thedes Partner Richard Hatfield stellte das Rekord-Motorrad her. Er sieht es als seine Mission, E-Bikes auf eine Stufe zu ihren benzinbetriebenen Pendants zu bringen. Thede passte die Maschine an seine Bedürfnisse an und stattete sie mit hydraulischen Bauteilen aus der Produktion von Race Tech - die in diesem Bereich zu den führenden Herstellern zählen - aus.

 

Der Firmenchef ist ehemaliger MotoCross-Profi und begann 2005 mit seinen Fahrten in Bonneville. Seitdem konnte er in nur sechs Jahren ganze 13 Rekorde einstellen. Bevor Thede die 200-Meilen-Mauer durchbrach, lag die Höchstgeschwindigkeit für ein elektrisches Motorrad bei knapp über 173 mph (279 km/h). Auch diesen Spitzenwert hatte er zuvor selbst aufgestellt.

 

Quelle: pressetext.de

 

Mehr Infos:
http://racetech.com/page/title/Land%20Speed%20Record%202011
http://lightningmotorcycle.com

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel