Weltausstellung 2017 „Future Energy“

6. Juni 2017, 16:58 Uhr
Das 25 ha große Ausstellungsgelände. Bild: Astana Expo 2017
Das 25 ha große Ausstellungsgelände. Bild: Astana Expo 2017

In Astana, der Hauptstadt von Kasachstan, findet die diesjährige Weltausstellung vom 10. Juni bis 10. September 2017 statt. Das Thema lautet „Future Energy“. Eine der Teilausstellungen widmet sich der weltweiten Debatte zwischen Ländern, NGOs, Firmen und dem Publikum bezüglich der Frage, wieviel sichere und nachhaltige Energie für jeden Erdenbürger hergestellt werden kann. Dies bei einer gleichzeitigen Reduktion der CO2-Emission. Eine Frage, die nach dem Ausscheiden der USA aus dem Pariser Klimaabkommen deutlich an Bedeutung gewonnen hat.

Niederländischer Pavillon. Bild: Astana Expo 2017

Auf der Expo gibt es viele Pavillons zur Energieversorgung der Zukunft sowie der damit verbundenen sozialen, ökonomischen und politischen Probleme. Auf dem 25 ha großen Gelände stellen insgesamt 101 Nationen aus, darunter auch die benachbarten Niederlande.

Der niederländische Pavillon beschäftigt sich mit drei Themen: „Study Thinking“ mit einer Übersicht über kreative niederländische Lösungen für die Energie der Zukunft, „Feel Thinking“ mit einer fünfminütigen 3D-Licht- und Laser-Show über Holland (alte und moderne Kunst, von der klassischen Windmühle bis zu modernen Windturbinen) und „Share Thinking“ mit Info-Material für die Besucher. Am Ausgang des Pavillons gibt es auch noch einen Souvenir-Shop.

 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel