Ultraflacher Supercap für Smartcards

21. November 2015, 13:21 Uhr
Ultraflacher Supercap für Smartcards
Ultraflacher Supercap für Smartcards
Mit einer Fläche von 27 x 17 mm und einer maximalen Dicke von nur 0,45 mm ist dieser neue Superkondensator dazu geeignet, direkt in eine Smartcard oder andere dünne Geräte eingebaut zu werden. Voll geladen enthält er immerhin 50 mJ an Energie. Durch die mögliche schnelle Ladung kann man ihn in Smartcards direkt über HF-Empfang aufladen.

Wenn der Supercap z. B. in eine Ticket-Karte für die öffentliche Beförderungssysteme eingebaut ist, kann er schon in der Zeit aufgeladen werden, die dazu nötig ist, die Karte an das Lesegerät am Eingang zu halten. Die so gespeicherte Energie reicht dazu aus, die Anzeige des auf der Karte befindlichen E-Paper-Displays auf den neuesten Stand zu bringen, damit das noch vorhandene Guthaben abgelesen werden kann.

Der neue Kondensator mit der Typenbezeichnung EDLC041720-050-2F-13 ist gegenüber Biegungen und Verdrehungen sehr robust. Er eignet sich für Smartcards nach ISO 10373-1 5.8 und übersteht die hier vorgeschriebenen dynamischen Biegebelastungen sowie die dynamische Torsionsbelastung nach ISO 10373-1 5.9. Der Supercap ist für den Temperaturbereich von 20 bis 60 °C ausgelegt. Er ist außerdem gegen elektrostatische Entladungen und Druck geschützt. Zu seiner Fertigung wurden keine seltenen Erden oder Schwermetalle eingesetzt. Trotzdem ist der Supercap schwer entflammbar und es besteht kein Explosionsrisiko.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel