UDOO BOLT bringt AMD Ryzen Embedded V1000 in die Maker-Welt

29. Juni 2018, 21:48 Uhr
UDOO BOLT ist das neue, revolutionäre Maker-Board von UDOO, das bei Kickstarter in vier Stunden sein 100.000-Dollar-Ziel erreicht hat. Wie erklärt sich dieser Erfolg?

Im 
Maker-Board UDOO BOLT. Bild: UDOO.
Vergleich mit vielen anderen Maker-Boards ist UDOO BOLT ein echter Quantensprung. Es ist fast doppelt so leistungsstark wie ein MacBook Pro 13" – für einen Einstiegspreis von nur 229 $. Es ist das weltweit erste Maker-Board auf Basis des AMD-SoCs Ryzen Embedded V1000, das die transformative "Zen"-CPU-Architektur von AMD mit der Powerhouse-"Vega"-GPU-Architektur ebenfalls von AMD auf einem einzigen Chip integriert und mit einer Spitzenfrequenz von 3,6 GHz das Maker-Board mit dem weltweit höchsten CPU-Takt ist.

Seine GPU eröffnet völlig neue Ebenen an immersiven Erlebnissen und unterstützt jedes aktuelle AAA-Spiel, HDR, Radeon FreeSync 2 und – last but not least – Video-Streaming in 4K-Auflösung @ 60 fps auf vier Bildschirmen gleichzeitig, dank vier FCC- und CE-zertifizierten Video-Ports (2x USB-C und 2x HDMI 2.0). Entwickelt für AI, VR, AR und Computer Vision, bietet es die bahnbrechende AMD-SenseMI-Technologie für echte maschinelle Intelligenz. An Massenspeicher wird M.2 NVMe, M.2 SATA und USB 3.1 unterstützt. Selbst eine 32-GB-eMMC wird gemounted. Und das ist noch nicht alles: Sollte die Crowdfunding-Kampagne die Marke von 800.000 $ knacken, verspricht das UDOO-Team ein kostenloses Upgrade auf eine 64-GB-eMMC.

Für Hardcore-Maker bietet UDOO BOLT auch eine Arduino-kompatible Plattform, komplett mit IOs für die CPU und Arduino onboard. Darüber hinaus verfügt es über Grove-Anschlüsse zum einfachen Basteln, außerdem einen Tastatur-Scan, der es erlaubt, eigene Combo-Controller zu bauen.

UDOO BOLT läuft unter Windows und Linux und ist Plug and Play.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel