tinyTesla, der Taschenblitz

21. Januar 2016, 10:57 Uhr

tinyTesla ist ein kleiner, tönender Tesla-Spulen-Bausatz, der sehr einfach aufzubauen ist. Sie können schon einmal Ihren Lötkolben vorheizen! Nach erfolgreichem Zusammenbau schleudert tinyTesla nicht nur Blitze, sondern lässt diese auch noch musikalisch erklingen. Und man kann damit auch ganz berührungslos Leuchtstoffröhren zum Leuchten bringen.

• Das Kit erlaubt ungefährliche Blitze mit bis zu 10 cm Länge!
• Ein USB-gesteuerter Unterbrecher erlaubt die Kontrolle der Tesla-Aktivität per Laptop.
• Beim Abspielen von MIDI-Dateien machen die Blitze selbst die Musik!
• Dank kleiner Abmessungen und wenigen Bauteilen ist tinyTesla einfach zusammenzubauen.
• Ideal für Anfänger in Sachen Tesla-Spulen und Spaß für erfahrene Elektroniker.
• Das SSTC-Tesla-Spulen-Design ist in unterschiedlichen Umgebungen sehr zuverlässig.
 

 

Das tinyTesla-Kit enthält alle elektronischen und mechanischen Bauelemente, um damit eine klingende Tesla-Spule zu realisieren. Die Sekundärspule mit ihren 600 Windungen ist schon fertig auf einem transparenten Spulenkörper aus Kunststoff gewickelt, was den Aufbau sehr vereinfacht, da man sich nicht mit dem dünnen Kupferdraht abmühen muss. Dabei ist auch ein  stabiler metallener Ring, ein passender runder Kühlkörper für die Elektronik bzw. den USB-Unterbrecher im Metallgehäuse, Stromversorgung und andere Teile mehr. Man braucht lediglich einen Lötkolben, etwas Lack und zwei (nicht nur linke) Hände zum Zusammenbau.

Das tinyTesla-Kit ist zwar sehr einfach aufzubauen und zu betreiben, doch laut Hersteller oneTesla ist es empfehlenswert, sich einen Satz aus vier 600-V-IGBT-Transistoren als Reserve zuzulegen, falls etwas beim Bau oder bei Austesten schief geht und man dann nicht erst auch Ersatz warten muss.
 

Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel