Team Twente im TukTuk durch Indien

31. Dezember 2015, 10:20 Uhr
Team Twente im TukTuk durch Indien
Team Twente im TukTuk durch Indien
Das Tuk Tuk Team Twente, sechs (ehemalige) Studenten der Universität Twente (die an Gronau/Westfalen angrenzende Region der Niederlande), der Hochschule Saxion und einem „Spin-off“ des Solar Teams Twente startet Neujahr 2016 bei der Rickshaw Challange in Indien. Das Team fährt mit zwei TukTuks, dem berühmtesten aller Fortbewegungsmittel des Landes, aus dem Süden (Kochi) in den Norden (Jaisamler). Die Tukker haben ihre technischen Kenntnisse in die Ausrüstung der TukTuks mit einem Solarantrieb einfließen lassen. Während des Rennens wird Geld für einen guten Zweck gesammelt.

„Nach der World Solar Challange in Australien ist das für uns und ganz Twente ein neues Abenteuer“, so das Teammitglied Mark Overbeek. „Wir jagen noch stets unseren Jugendträumen nach und darum wollen wir mit TukTuks quer durch Indien fahren. Es ist phantastisch, zusammen mit Freunden an einem der am meisten herausfordernden Rennen der Welt mitzumachen und gleichzeitig die guten Ziele von Make-A-Wish und Cool Earth zu unterstützen.“

Die Teammitglieder Frank, Jeroen, Koen, Mark, Thijs und Tom wollen mit diesen ultramodernen und komfortabel ausgebauten TukTuks in zwei Wochen mindestens 2500 km in Indien zurücklegen. Von anderen Teilnehmern am Rickshaw Run unterscheidet sich das Team Twente durch seine technische Kenntnis. „Wir nehmen Solarzellen aus der Raumfahrttechnik mit, um unsere TukTuks mit Energie zu versorgen“, sagt Mark. „Auch wenn die Technik der TukTuks sehr einfach ist, will das Tuk Tuk Team Twente natürlich das Beste aus diesen phantastischen Maschinen herausholen.“

Das Team spendet je die Hälfte des gesammelten Geldes an die Make-A-Wish-Foundation und an Cool Earth, einer Organisation, die sich für die Wiederherstellung und den Erhalt von Regenwäldern einsetzt.

Erleben Sie die Abenteuer des Tuk Tuk Teams Twente auf Facebook.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel