tbp electronics: Willkommen auf der ‘Precisiebeurs’!

19. Oktober 2016, 00:00 Uhr
Am 16. und 17. November können sich Besucher während der ‚Precisiebeurs‘ (Präzisionsmesse) über alle Entwicklungen im Bereich Präzisionstechnologie informieren. Mit mehr als 300 Ausstellern, über sechzig Vorträgen und dem international Meet & Match Event ist die Messe ein interessanter Treffpunkt, den tbp electronics nutzt, um den großen Mehrwert von EMS und Design for eXcellence (DfX) zu präsentieren.
 
Am Messestand mit der Nummer 201 führt tbp electronics die Schritte im Prozess der Early Involvement Services mit DfX vor, wie unter anderem Design for Manufacturing (DfM) und Design for Test (DfT).
 
Dort is auch die ,Extended Boundary Scan Test Solution’ zu sehen, mit der die Funktionstüchtigkeit der Kernkomponenten in der Produktionsphase automatisiert getestet wird. Das erfolgt analog und digital. Diese wichtigste Testmethode beugt kostspieligen funktionalen Prüflösungen beim Auftraggeber vor und beeinflusst die Produktionsrendite und die Produktionsqualität positiv.

Steven Van Hout, Sr. Test & DfT Consultant bei tbp electronics, hält im Rahmen des Kongressprogramms die Präsentation ,Early Involvement Services: eine wichtige Voraussetzung für Smart Industry‘.

Brainport Industries
Seit Ende vergangenen Jahres ist tbp electronics Mitgleid von Brainport Industries. Praktisch alle Mitglieder dieser Genossenschaft sind auf der Präzisionsmesse vertreten und am schwarzen Logo auf der Standeinfassung zu erkennen. Durch die gemeinsame Anwesenheit auf der Messe bieten Aussteller, wie unter anderem auch tbp electronics, eine Komplettlösung für Auftraggeber.

precisiebeurs.nl
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel