Spannungsregler im 0812-SMD-Gehäuse mit 1,3 A

17. April 2017, 14:06 Uhr
Spannungsregler im 0812-SMD-Gehäuse. Bild: Toshiba
Spannungsregler im 0812-SMD-Gehäuse. Bild: Toshiba
Toshiba hat einen besonders winzigen Low-Drop-Spannungsregler im 0812-SMD-Gehäuse (0,8 x 1,2 x 0,33 mm) des Typs WCSP6F vorgestellt, der trotz seiner Kleinheit einen Strom von bis zu 1,3 A bei Spannungen zwischen 0,55 und 3,6 V bereitstellen kann.

Dieser wirklich extrem klein gerate Spannungsregler kann z. B. für WLAN-Module in Mobilgeräten eingesetzt werden und zur Stromversorgung in vielen anderen elektronischen Gadgets bis hin zu Kameras und Laptops genutzt werden. Gerade bei Batterieversorgung ist der geringe Spannungsabfall von nur 92 mV (bei 0,9 V und 1 A) sehr vorteilhaft.

Der Spannungsregler bietet eine hohe Störunterdrückung von 90 dB (bei 0,9 V und 1 kHz), was besonders ideal für die Ausfilterung von Welligkeiten von Schaltreglern ist. Die Unsauberkeiten geschalteter Stromversorgungen sind insbesondere für die analogen Sektionen moderner elektronischer Geräte ein großes Problem. Die Ausgangsspannung des Spannungsreglers kann mit Hilfe eines einzigen Widerstands auf Werte zwischen 0,55 und 3,6 V eingestellt werden. Integriert sind die üblichen Features wie Überstromschutz, Übertemperatursicherung, Einschaltstrombegrenzung sowie eine Auto-Entladungsfunktion.
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel