SmartProbe mit Bluetooth

8. Februar 2016, 13:49 Uhr
SmartProbe mit Bluetooth
SmartProbe mit Bluetooth
Wer auf Kriegsfuß mit all den Kabeln und Drähten am Arbeitsplatz steht, wird sich vielleicht für eine Methode interessieren, Messungen drahtlos vorzunehmen und die Messergebnisse per Funk zu übertragen. Nach dem SmartPhone kommt jetzt die passende SmartProbe für solche Mobilgeräte. Dabei handelt es sich um das Konzept einer kabellosen Prüfspitze ohne Knöpfe oder Display, aber dafür mit BLE (Bluetooth Low Energy) ausgestattet.

Dieses SmartProbe basiert auf dem PSoC-Module EZ-BLE von Cypress, bei dem es sich um einem mit BLE ausgestatteten 32-bit-ARM-Core samt programmierbarer digitaler Logik und konfigurierbarer analoger Elektronik handelt. Versorgt wird das Ganze von einem kleinen Lithium-Akku, was ein Netzteil überflüssig macht und eine komplette galvanische Isolation ermöglicht. Die Daten werden in einem nichtflüchtigen FRAM-Chip abgelegt. Diese Speichertechnik verhält sich wie RAM mit Datenerhalt ohne Strombedarf und vermeidet Schwierigkeiten wie das Schreiben in Blöcken und die begrenzten Schreibzyklen von EEPROM.

Ein Kabel gibt es aber trotzdem und das geht voll in Ordnung: Ein USB-Kabel, das für das Aufladen und für die Übertragung von Firmware-Updates sowie als drahtgebundene Alternative zum Auslesen der Daten gedacht ist.

Weitere Informationen auf Elektor.Labs >>
 
 
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel