Single-Chip maXTouch® Touchscreen-Controller ermöglichen 20-Zoll-Touchscreens in Fahrzeugen

3. Dezember 2018, 09:13 Uhr
Bild: Microchip
Bild: Microchip
Wesentliche Leistungsmerkmale:
  • Neue Controller unterstützen dickere Display-Abdeckungen und Multi-Finger-Touch
  • Microchips eigene Signalaufbereitungstechnik senkt Störungen erheblich
  • Adaptive Bedienung durch dicke Handschuhe und bei Feuchtigkeit
  • Funktionale Sicherheit für Fahrzeuge durch intelligente Selbst- und Sensordiagnose

Microchip kündigt eine neue Serie von Single-Chip maXTouch® Touchscreen-Controllern an, die sich für moderne kapazitive Berührungsbildschirme in Fahrzeugen mit bis zu 20-Zoll-Bildschirmen eignen.
 
Da Touchscreens im Auto immer größer werden, erwarten Fahrer die gleichen Touch-Funktionen wie bei Smartphones. Bildschirme in Fahrzeugen müssen jedoch strengen Kopfaufprall- und Vibrationstests entsprechen und haben folglich dickere Abdeckungen, die möglicherweise die Leistungsfähigkeit der Berührungsschnittstelle beeinflussen. Je größer die Bildschirme, desto häufiger stören sie auch andere Frequenzen wie das Autoradio und Fahrzeug-Zugangssysteme.
 
Der MXT2912TD-A mit fast 3000 Touch-Sensing-Knoten und der MXT2113TD-A, der mehr als 2000 Knoten unterstützt, bieten Nutzern das Touchscreen-Erlebnis, das sie in Fahrzeugen erwarten. Die neuen Controller basieren auf Microchips bewährter maXTouch Touchscreen-Technik, die Hersteller weltweit nutzen. Sie bieten ein hervorragendes Signal-Rausch-Verhältnis, um die Anforderungen dickerer Abdeckungen zu erfüllen und sogar Multi-Finger-Touch durch dicke Handschuhe und in Gegenwart von Feuchtigkeit zu ermöglichen.
 
Da Autohersteller mechanische Anzeigen im Armaturenbrett heute durch Bildschirme ersetzen – um ein eleganteres Erscheinungsbild zu bieten – wird ein sicherer und zuverlässiger Betrieb noch wichtiger. Der MXT2912TD-A und MXT2113TD-A enthalten Selbst- und Sensordiagnosefunktionen, mit denen sich die Integrität des Touch-Systems ständig überwachen lässt. Diese intelligenten Diagnosefunktionen unterstützen die ASIL-Klassifizierung (Automotive Safety Integrity Level) gemäß der Spezifikationen für funktionale Sicherheit nach ISO 26262 für Personenkraftwagen.
 
Die neuen Controller erfassen Berührungen adaptiv durch Eigenkapazitäts- und Gegenkapazitätsmessungen. Damit werden alle Berührungen erkannt und falsche Berührungen vermieden.
 
weiter >> 1/2
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel