Serieller Multilevel-Transceiver

7. Dezember 2015, 18:14 Uhr
Das IC XR33202 kann mit unterschiedlichen Logik-Pegeln umgehen
Das IC XR33202 kann mit unterschiedlichen Logik-Pegeln umgehen
Das IC XR33202 von Exar ist ein Halbduplex-485/422-Transceiver mit Datenraten bis zu 20 Mb/s. Der Transceiver kann mit Spannungen von 3,0 bis 5,5 V betrieben werden. Zusätzlich kann sein Logikpegel durch getrennte Versorgung auf 1,65 bis 5,5 V festgelegt werden. Der Standby-Strom beträgt typisch nur 50 nA bzw. max. 3 µA.

Der Receiver enthält eine fehlersichere Logik, der einen High-Pegel am Ausgang liefert, wenn die Eingänge offen, kurzgeschlossen oder nicht angeschlossen sind. Die Eingangsimpedanz generiert mit mindestens 96 kΩ  ein Fan-In von 1/8, wodurch mehr 256 dieser IC an einem Bus hängen können. Der Treiber ist kurzschluss- sowie übertemperaturgeschützt und geht beim Abschalten in einen hochohmigen Zustand. Aufgrund einer fehlenden Slew-Rate-Begrenzung erreicht das Ausgangssignal Datenraten bis zu 20 Mb/s.

Das IC XR33202 entspricht der höchsten ESD-Einstufung nach IEC 61000-4-2 Level 4. Es ist außerdem gegen Probleme beim Hot-Swapping, gegen Überlast sowie kurzgeschlossene und offene Datenleitungen etc. gesichert. Der zulässige Temperaturbereich beträgt -40 bis 125 °C. Es wird im kleinen 3 x 3 mm messenden DFN-Gehäuse für 1,6 $ in Tausender-Stückzahlen angeboten.
Kommentare werden geladen...
Verwandte Artikel